Eine Familientradition seit 1912

Mit viel Liebe und Respekt vor der Natur pflegen wir Tiere, Bäume, Äcker und Wiesen. Wir arbeiten draussen, bei Wind und Wetter, Sonne und Regen und gehen der Arbeit mit Herzblut nach. Wir sind mit Leib und Seele Bauern.

Der Neuklosterhof befindet sich im Luzerner Seetal und gehörte von 1900 bis 1907 dem Kloster Eschenbach. Im Jahre 1911 erwarb Urgrossvater Konrad Stocker den Neuklosterhof. Der Betrieb hat heute eine Grösse von 35 Hektaren. Seit 2014 bewirtschaften wir auch den Betrieb Aegerten in Hochdorf. 

Generationengemeinschaft Stocker
Anna, Konrad, Valentin und Xaver

 

Unser Team

  • Xaver Stocker

  • Anna Stocker

  • Konrad Stocker

  • Valentin Stocker

  • Maria Schärli

  • Romina Baroni

  • Dominik Amgwerd (Lernender Landwirt)

  • Viele fleissige Pflücker und Pfückerinnen

 

Chriesi mit Liebe produziert

Im Herbst mit dem Schnitt der Bäume wird die Saison beendet und sogleich wieder eine neue begonnen. Wir geben den Bäumen die richtige Form, damit ihre Blätter im kommenden Jahr möglichst viel Sonnenlicht erfassen. Nur so leiten sie viel Energie in die Früchte.

Nach einem tiefen Schlaf erwachen die Kirschbäume im Frühling mit der Blüte. Es bietet sich ein wahrhaftig schönes Bild, schneeweisse Bäume. Tausende Bienen und Hummeln summen den Frühling herbei.

Die Früchte wachsen in einem schnellen Tempo. Zu ihrem Schutz decken wir die Bäume mit Hagelnetzen und Regenschutzfolien. Die Bäume benötigen viel Wasser und werden künstlich aus dem hofeigenen Teich bewässert. So wachsen prächtige Früchte mit kräftigem Geschmack heran.

Jedes einzeln von Hand gepflückt und anschliessend fein säuberlich sortiert, stehen unsere Kirschen für dich bereit.

Herzlich,
Konrad Stocker

Härdöpfu kommen bei uns täglich auf den Tisch

Kartoffeln haben auf dem Betrieb Neuklosterhof Tradition. In der Nachkriegszeit landauf landab überall angebaut mit Pferden und viel Muskelkraft, entwickelte sich der Kartoffelanbau zu einer Spezialkultur, welche viel Erfahrung und Fachwissen benötigt. Gesunde Böden und der reichliche Niederschlag des Seetals sind ebenso mitverantwortlich für eine üppige Ernte von guter Qualität. 

Zur Ernte verwenden wir heute professionelle Maschinen. Trotzdem werden die Knollen, Erde und Steine immer noch von fleissigen Händen getrennt. Die Ernte lagern wir im hofeigenen Kühlraum.

Gewaschen oder nur von Resterde gereinigt erlesen wir die Knollen von Hand auf der Sortieranlage. Gewogen und anschliessend verpackt stehen die Kartoffeln für dich bereit. 

Herzlich,
Valentin Stocker

 

Unsere Härdöpfu-Sorten

Charlotte, Ditta und Venezia
Sind festkochende Kartoffeln und eignen sich für Bratkartoffeln, Kartoffelsalat, Gratins und Gschwellti. Sie zeichnen sich durch ein schnittfestes und feuchtes Fruchtfleisch aus.

Viktoria und Laura
Das mittelfeste, feinkörnige Fruchtfleisch eignet sich wunderbar für Salzkartoffeln, Bratkartoffeln, und Pommes frites. Die Schale platzt beim Kochen nur leicht auf. Sie sind die Kartoffeln für alle Fälle. 

Agria und Challenger
Sind mehlig kochende Kartoffeln und eigenen sich für Suppen, Härdöpfustock und Gnocchi. Sie fallen nach dem Garen fast von alleine auseinander und sind leicht trocken. 

Viehzucht

Wir halten 60 Kühe der Rasse Original Braunvieh. Das ist eine robuste und ökologische Zweinutzungsrasse, die ihren Ursprung in der Schweiz hat. Sie produzieren vorzügliche Milch und ihre Kälber sind gut zur Mast geeignet. Unsere Nachwuchstiere können sie bei einem gemütlichen Überlandspaziergang auf dem Betrieb Aegerten sehen. 

Wir füttern den Kühen hauptsächlich frisches Gras und Heu. Zweimal täglich werden sie gemolken. Die Milch liefern wir in die Käserei Eschenbach, wo sie zu Emmentaler AOC verarbeitet wird. Produkte unserer Kühe werden im Käsereiladen in Eschenbach verkauft. 

Herzlich,
Xaver Stocker